• Stampin' Up

    Süße Grüße für dich

    Ihr Lieben,
    heute gibt es auch bei uns anlässlich der Sale-A-Bration mal eine Karte mit dem süßen Muffin aus dem Set “Süße Grüße für dich”. Ihr erhaltet ihn aktuell als Geschenk bei Stampin’ Up. Wie, wo und was erklären wir euch hier.

    Süße Grüße

    Es gibt schon so viele schöne Anregungen im Netz zu diesem Set. Wir haben uns nun auch mal rangewagt und haben das Topping direkt in Sahne verwandelt. Seht ihr wie schön das Embosste hier glitzert?

    Der Hintergrund ist in Aquaralltechnik gestaltet. Passend zur Karte in aquamarin. Noch sahniger wurde es, nachdem wir das Topping mit dem Wink of Stella beglitzert haben. Weil uns diese Variante so gut gefiel, gab es gleich nochmal die doppelte Portion Sahne in vanille und kirschblüte  oben drauf.

    Süße Grüße

    Auf beiden Karten haben wir klar embosst.

    Ihr seht schon anhand der Bilder: Bei uns gibt es einen Tapetenwechsel ab heute. Passend zur Jahreszeit heißt es bei uns ab heute: weg vom grau, hin zum Frühling! Ihr dürft unsere kreativen Ideen von nun an auf Holz passend zu unserer Blogfarbe bewundern und mit uns teilen.

    Mit demblauen Muffin nehmen wir an der TGIF Challenge teil: Klick hier.

  • Stampin' Up

    Polished Stone Technik

    Bei unserem letzten Teamtreffen haben wir uns mal an eine neue Technik – die Polished Stone Technik – gewagt. Entscheidend für diese Technik ist Alkohol und wir sind total süchtig geworden! Also nicht wie ihr jetzt denkt…aber die Technik ist so einfach, geht ganz fix und macht so viel Spaß, das müsst ihr ausprobieren! Gesehen haben wir diese Technik hier: https://m.youtube.com/watch?v=QeRZNI_Xeio bei Gina K. Im folgenden Bild geht es ganz konkret um den linken Teil der Karte:

    Was benötigt ihr? 

    • Hochprozentigen Alkohol (aus der Apotheke oder starken Schnaps aus dem privaten Gebrauch)
    • Glanzpapier (wir haben hier Farbkarton Glanzweiss von Stampin’ Up genommen)
    • Nachfülltinte
    • Wattepads oder Watte

    Wir haben konkret 70%-igen Alkohol aus der Apotheke gekauft. Dadurch dass der Alkohol sich schnell verflüchtigt und das Papier so lackiert auf der Oberfläche ist, trocknet eure Stempelfarbe im Nu und ihr erhaltet tolle Muster, die mit Wasser so schnell nicht trocknen oder verlaufen würden. 

    Und so geht die Polished Stone Technik: 

    1. ihr träufelt etwas Alkohol auf euer Wattepad
    2. gebt dann zwei, drei Tropfen der Stempelfarbe darauf 
    3. tupft oder streicht nun auf eurem Papier, je nachdem wie es euch gefällt
    4. Das Ergebnis ist dass der Alkohol mit der Farbe ganz toll verläuft und euch mit einem individuellen Muster belohnt.

    Unsere Experimente

    Ihr seht schön bei unseren Karten, wie individuell jedes Muster wird. Jede Karte ist anders und sorgt für immer neue Begeisterung und Wow Effekt. Es lohnt sich, das mal auszuprobieren. 

    Für diese Karte haben wir benutzt: Savanne Papier, Stempelkissen Saharasand und Farngrün, Augenblicke der Freundschaft, Kleiner Wunscherfüller und die Framelits Formen Bestickte Rechtecke.

    Polished Stone Technik

    Oder wie wäre es mal damit das entstandene Muster anschließend zu prägen?

    Hier ist Kupfergarn, die Farben Safrangelb, Saharasand, Anthrazitgrau und die Glanzfarbe Kupfer zum Einsatz gekommen. Ausserdem das Stempelset Teezeit und den Punkt für Punkt-Prägefolder. Dieser gehört eigentlich zu unserem Stempelset Bloom by Bloom.

    Weil man leider manchmal auch Trauerkarten braucht, haben wir uns auch an dieses Thema gewagt:

    Aber es sind hauptsächlich viele Farbspiele entstanden. Diese erinnert jeden Betrachter an etwas anderes. Die See, Berge…was ist es bei euch?

    Polished Stone Technik

    Damit nehmen wir auch an folgender Challenge teil: CASology

    Hier noch ein paar weitere Inspirationen:

    Probiert es mal aus! Wir versprechen viel Spaß. Verlinkt uns auch gern auf Instagram, wenn ihr etwas von uns ausprobiert habt. 

    Wir wünschen einen guten Start in die Woche!  

  • Stampin' Up

    Geschenke, Geschenke, Geschenke!

    Geschenke

    Leute, Leute. Stampin’ Up haut Geschenke ohne Ende raus. Ab heute beginnt der zweite Teil der Sale-A-Bration. Das bedeutet simpel formuliert: Ihr habt jetzt noch mehr Auswahl an Geschenken.

    Geschenke

    Es gelten immernoch einige Produkte aus dem ersten Teil (außer denen, die Ratzfatz ausverkauft waren) und es kommen ein paar weitere dazu.

    Welche das konkret sind, seht ihr hier: KLICK.

    Keine Sorge an alle, die noch bisschen gespart haben: die Frösche, den Muffin und auch den Wunscherfüller gibt es noch.

    Wie du diese Geschenke bekommst? Ganz einfach: Schau in den aktuellen Stampin’ Up Katalogen und bestell bei uns Produkte. Ab einem Warenwert von 60€ oder 120€ darfst du dir ein Geschenk aussuchen. Die Kataloge findest du hier auf unserer Seite unter dem Reiter “Stampin’ Up”. Bestellen kannst du bei uns hier: KLICK.

    Und wisst ihr, was noch besser ist? Ab März gibt es…NOCH MEHR! Jetzt ohne Witz. Stampin’ Up haut richtig auf den Putz. Weil die Sale-A-Bration dieses Jahr nämlich so rund lief, gibt es ein paar weitere Produkte ab 01. bis 31. März (klick hier). Zum Beispiel gibt es dann Framelits für die Big Shot für die Frösche. Die ziehen bei uns auf jeden Fall ein! Es gibt auch mal wieder eine tolle Handstanze, die sich für jedermann, auch ohne Big Shot anbietet.

    So und jetzt die große Preisfrage: Wann bestellen wir endlich mal wieder für euch?

    Am 18. Februar 19Uhr ist Sammelbestellung angesagt (keine Sorge, es gibt auch später noch Termine).

  • Stampin' Up

    Frühlingsduft

    Wir hoffen, ihr seid gut in den Valentinstag gestartet! Und damit ihr heute nicht nur überall Herzchen seht, zeigen wir euch ein paar kürzlich entstandene Frühlingskarten.

    Die Idee dazu lieferte ehrlich gesagt eine Kosmetiktuchbox (kürzlich beim Einkaufen im Regal entdeckt). Der Einfall musste direkt nach Absetzen der Einkäufe zu Hause umgesetzt werden. Da schüttelt der JensMann schon lange nicht mehr den Kopf 😉

    Frühlingsduft

    Kreisrunde geometrischen Formen an den Zweigen … da haben wir ja inzwischen verschiedene Stempel bei Stampin’ Up im Angebot. Aquarellige, gepunktete, flächige, strukturierte  – da entdeckt ihr sicher auch etwas in eurem Fundus. In diesem Fall haben wir die „Kugeln“ aus dem Stempelset „Gänseblümchengruß“ genutzt. Der Zweig ist aus dem Stempelset „Jahr voller Farben“ – zweimal vollständig abgestempelt, einmal nur zur Hälfte mit Espresso eingefärbt und an die andern angesetzt.

    Für diese erste Karte wurden die Farben Lindgrün, Minzmakrone und Safrangelb verwendet. die „Blüten“ sind zuerst in Safrangelb gestempelt und anschließend mit dem Fingerschwämmchen leicht mit Minzmakrone betupft.

    Auch bei der zweiten Karte wurde zuerst ein Aquarellhintergrund gestaltet. Das geht mit dem Wassertankpinsel oder diversen Stempeln (hier einer aus dem Set Flockenfantasie). Diesmal kam überwiegend Kirschblüte zum Einsatz und ein bisschen Calypso für die Kugeln und die Sprenkel. 

    Der Kreis, welcher hier verwendet wurde, ist aus dem SAB-Set „Vielseitige Grüße“ vom letzten Jahr.

    Und last but not least eine gelbe Variante: Safrangelb, Mango und etwas Ockergelb.

    Der Grußstempel ist in allen drei Fällen aus dem Set „Kleiner Wunscherfüller“, dafür wurde der „Osterteil“ einfach mit Motivklebeband abgeklebt, da wir nur den „Frühlingsduft“ brauchten.

    Frühlingsduft

    Als kleine Eyecatcher flatterten zum Schluss noch ein paar der SAB-Holzschmetterlinge auf die Karten.

    Freut ihr euch auch schon so auf den Frühling wie wir? Hier zwitschern die Vögel morgens schon so enthusiastisch, als ob der Winter definitiv vorbei wäre, dabei stand letzte Woche noch unser Schneemann-Königspaar auf der Terrasse.