Karten,  Stampin' Up

Grußkarten mit den Stanzformen Bestickte Spitze

Heute möchten wir euch eine ganz besondere Stanzform aus dem neuen Katalog vorstellen: Bestickte Spitze. Zu finden ist sie auf S.196 und mit dem passenden Stempelset auf S.42. Hier unsere Beispiele:

Grußkarte Bestickte Spitze

Was das Besondere daran ist? Man bekommt zwei Stanzformen. Mit Hilfe der einen kann man das bestickte Spitzenmuster ausstanzen. Die andere Stanzform dient dabei lediglich als Kantenstanze, mit der man das ausgestanzte Papier begrenzen kann. So hat man die Möglichkeit individuell so viel Spitze auf das Papier zu bringen, wie man möchte. Egal ob man einen schmalen oder einen breiteren Streifen bevorzugt.

Grußkarte Bestickte Spitze

Bei der ersten Karte haben wir ein Stück Transparentpapier ausgestanzt und auf Marineblau geklebt. Die Framelits Schön Geschrieben bleiben uns ja im neuen Katalog erhalten, sodass wir hier direkt ein Wort aufgesetzt haben. Im folgenden Bild seht ihr dann die Kante der Spitze, die man individuell setzen kann:

Bei der zweiten Karte wird ebenso deutlich wie die Stanzformen funktionieren:

Grußkarte Bestickte Spitze

Da man das Papier mit der Stanzform individuell kürzen kann, haben wir auf der linken Seite ein breiteres Stück verwendet, als rechts. Diesmal in Marine, weil das so schön auf Flüsterweiß leuchtet.

Bei der dritten Karte haben wir das Kantenframelit sogar auf beiden Seiten verwendet, sodass ein schmaler Spitzenstreifen entsteht. Diesen haben wir dann auf eine der Karten aus dem Sortiment Erinnerungen & Mehr – Meer der Möglichkeiten (zu finden auf S.171) geklebt.

Grußkarte Bestickte Spitze

So entsteht eine tolle Bordüre.

Der Einsatz von Spitze kann schnell altbacken wirken, doch mit klaren Elementen ergänzt, bieten sich viele Möglichkeiten. Und wie man sieht, sind die Stanzformen Bestickte Spitze durchaus nicht nur zum Thema Hochzeit passend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.