Stampin' Up

Ein Wimpel für den Enkel

Der Enkelschatz ist fünf geworden. Kann man das fassen? Es scheint erst ein paar Monaten her zu sein, dass ich geblitzt wurde, weil ich nicht schnell genug ins Krankenhaus kommen konnte, um ihn endlich auf dieser Welt zu begrüßen. Natürlich ist er inzwischen noch viel niedlicher, klüger und witziger geworden und unglaublich gewachsen, aber das sieht man eben immer mit einem weinenden und einem lachenden Auge, die werden doch viel zu schnell groß! In jedem Fall wird hier auch der Nachwuchs entsprechend bebastelt und darum gab es fürs Geburtstagskind einen Wimpel. Hinter dem Anfangsbuchstaben seines Namens ist ein Schüttelfenster eingebaut, dass zur Feier des Tages mit schillerndem Konfetti gefüllt war. Der blaue Wimpel ist zum Aufklappen und auf der weißen Innenfläche blieb wieder genug Platz für Grüße, Wünsche und Küsschen. Durch das Papier-Trinkröhrchen, das an den Wimpel geklebt wurde, lässt er sich stabil aufhängen. Und der große Kleine? Er hat geschüttet und sich gefreut, aber zugegeben: die Geburtstagspäckchen und Opas Kuchen konnten mehr punkten :o).

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.