Anleitungen,  Stampin' Up

Anleitung Diamantbox

Eine Diamantbox ist hier nach langer Zeit mal wieder entstanden. Ein einfache Verpackung aus zwei Papierquadraten, die bei uns schon ganz in Vergessenheit geraten war. Wir haben mit einem Kreis-Framelit ein Fenster ins Oberteil gestanzt und mit Klarsichtfolie verschlossen. Zum Öffnen wurde ein Schlitz in die Verschlussklappe geschnitten und so eine Papierschlaufe befestigt. So lässt sich die Klappe ganz leicht auf- und zumachen.

Für das kleine Blumenbouquet kamen verschiedene Blütenstanzen aus unserem Fundus zum Einsatz. Da brauchte es dann nicht mal mehr ein Etikett.

Dieses kleine Projekt hat uns direkt Lust auf mehr gemacht und wir haben noch weitere Größen nach diesem Prinzip gezaubert. 

Anleitung Diamantbox

Das Prinzip dieser Box ist stets das gleiche. 

Sie besteht aus zwei Papierquadraten. Da nur eins der Papierstücken eine Klebelasche bekommt, muss es entsprechend größer sein. Für eine kleine Box reicht eine 0,5 cm Klebelasche – addiert hier also 1 cm für das größere Papierstück. Für eine größere Variante empfehlen wir eine Klebelasche von 1 cm – addiert hier also 2 cm zu eurem Papierstück. 

Für dieses Prozedere ist es also günstig ein Papiermaß zu wählen, dass gut teilbar ist.

Im Video seht ihr eine kleine Variante. Hier passt zum Beispiel ein kleiner Schoko-Glückskäfer hinein 🙂
Das kleine Papierstück ist 8 x 8 cm, das größere Papierstück 9 x 9 cm.

Die größere Variante mit Blumenbouquet, hatte die Papiermaße: 15 x 15 cm und 13 x 13 cm. Für die größte Box, die hier im Abschnitt auf dem Bild zu sehen ist, haben wir folgende Papiermaße verwendet: 30,5 x 30,5 und 28,5 x 28,5 cm. Hier passte sogar ein großes Strickstück rein.

Übrigens: Man kann diese Box auch mit dem Envelope Punchboard basteln – dazu gibt es ein tolles Erklärvideo zu Janas Bastelwelt.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

2 Kommentare

  • Margitta

    Hallo liebes „Haus-voller-Ideen“ Team,

    das ist wieder ein sehr schöner Schachtelsatz. Leider habe ich aber doch ein paar Wünsche zu der Anleitung:
    Ich finde sie einfach zu schnell und fände auch einen Ton dazu nicht schlecht. Handgriffe, die sich
    wiederholen, könnte man ja etwas schneller machen, aber so habe ich den Film sicherlich 5-6 mal
    zurückgespult.
    Ich persönlich finde auch immer eine Zeichnung erheblich besser, als ein Video. Wenn man den
    Grundriss so einer Schachtel sieht und die Erklärung mit den Maßen liest (nur ein Teil mit Klebe-
    laschen ausmessen), kann ich viel besser meine eigenen Maße errechnen und komme mit so
    einer Skizze auch später einfacher klar, wenn ich nach Jahren vielleicht mal wieder so eine
    Schachtel bauen möchte. Ist es für Sie so viel Mehrarbeit, so eine Skizze abzubilden? Am liebsten
    sind mir Entwürfe auf weißem Papier mit deutlichen Bleistift-Markierungen (nur Linienprägung
    ist oft nicht gut zu sehen).
    Ansonsten – finde Ihren Blog und Newsletter nach wie vor sehr gut und freue mich jedes Mal
    über Ihre ansprechenden Ideen.
    Herzliche Grüße Margitta

    • Julia

      Liebe Margitta,
      Danke für deine konstruktive Kritik.
      Es ist lieb, dass du uns helfen willst. Da wir den Blog als Hobby betreiben, freuen wir uns wenn euch einzelne Anleitungen gefallen. Schade, dass das für dich heute nicht das richtige war.
      Allerdings ist beides (Video + Anleitung) tatsächlich aufwendig. Wir versuchen Videos und schriftliche Anleitungen daher abzuwechseln, weil manchen Kunden wiederum so genannte Speed-Videos gefallen.
      Liebe Grüße
      Julia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.