• Stampin' Up

    Guten Rutsch in das Jahr 2019

    2019

    Das Jahr 2019 erwartet uns, ihr Lieben. Der Endspurt hat begonnen und es liegt eine aufregende Woche vor uns. Was euch außer dem neuen Jahr in der kommenden Woche noch erwartet, erfahrt ihr hier in unserem Beitrag.

    Neujahrsgrüße 2019

    Einerseits beginnt ab Dienstag das neue Jahr. Hierfür haben wir Neujahrsgrüße verschickt, möchten euch diese gern zeigen und natürlich die Chance nutzen, euch auch einen guten Rutsch zu wünschen.

    Den oberen Teil der großen Zahlen haben wir zuerst in unsere Versamark Tinte gedrückt, dann Emboss Prägepulver darüber gestreut und mit einem Zahnstocher am Rand etwas “ausgedünnt”, damit dieser Effekt der verlaufenden Farbe entsteht. Toll oder?

    Neben den verwendeten Sets: “Weihnachtliche Vielfalt” und “Bokeh Dots” gefällt uns ganz besonders der Spruch der zweiten Karte: “Wenn’s mal nicht läuft, streu Glitzer drauf!”
    Damit kommen wir auch direkt zum zweiten aufregenden Ereignis der kommenden Woche. Trommelwirbel bitte!

    Sale-A-Bration

    Juhu die Sale-A-Bration startet!!! Was heißt das? Ihr könnt bei Stampin’ Up wie gewohnt shoppen und werdet dazu sogar beschenkt! Ihr kauft für mindestens 60€ oder 120€ ein und könnt euch dazu ein Produkt der jeweiligen Kategorie in folgender Broschüre aussuchen: Klick hier. Am 15. Februar erscheinen sogar noch mehr Gratis-Artikel. Huiuiui!

    Den Spruch haben wir also auch aus einem Sale-A-Bration Set. Nämlich dem “Kleiner Wunscherfüller”. Schaut euch das unbedingt mal an. Wir finden das ist ein Must-have!

    Nutzt die Zeit bis zum 31. März 2019, euch beschenken zu lassen. Unsere Sammelbestell-Termine werden wir demnächst auf dem Blog hier bekannt geben. Damit sagen wir: Ran an die Broschüren! Ihr findet sie oben im Hauptmenü dieses Blogs unter “Stampin’ Up”.

    P.S.: Mit der Neujahrskarte nehmen wir an folgender Challenge teil:
    In{K}spire_me

  • Stampin' Up

    Unsere Weihnachtsverse

    Weihnachtsverse

    Zum heutigen Anlass möchten wir mit euch die diesjährigen Weihnachtsverse des Hauses teilen. Viele von euch kennen durch die alljährliche Weihnachtspost von uns bereits Petras Tradition, jedes Jahr eigene Verse zu dichten. Als ich (das Julekind) vier war, hat sie damit begonnen. Jedes Jahr sind sie anders.

    Die Karte, in denen sie dieses Jahr verschickt worden sind, sah so aus:

    Zum Einsatz gekommen ist dabei das Set “Am Ufer”, “Weihnachten daheim” sowie “Weihnachtshirsch”. Außerdem die Thinlits “Tannen und Zapfen” sowie der Prägefolder “Blätterkranz”. Die kleinen Akzente sind mit dem Wink of Stella in Gold entstanden.

    Die Weihnachtstage
    da sind sie nun wieder
    voller Tannengrün und Weihnachtslieder
    mit Plätzchenduft und Kerzenschimmer
    Holzkerle und Sterne schmücken das Zimmer

    Das Jahr raste vorbei
    Zwölf Monate lang
    wir waren voller Pläne
    und manchmal ganz bang
    wir haben geweint
    doch auch herzlich gelacht
    uns wieder zu viele Sorgen gemacht

    Wir wünschen euch Frieden
    und Ruhe im Herzen
    zum Jahresschluss ein paar Wunderkerzen
    Glückssterne am Himmel eine Million
    und Weihnachtsfreude
    eine große Portion.

    Unsere Weihnachtsfeiertage haben wir gestern noch mit der Liveübertragung des Moskauer Bolschoi-Balletts im Kino eingeläutet. Das Stück war ganz klassisch “Der Nussknacker”. Ein einziger Traum! Diese Körperspannung der Tänzer! Man, man, man. Wunderschön war’s!

    Wir sind dankbar, dass es uns gut geht, wir alle gesund und beieinander sind. Wir hoffen, dass ihr ein schönes, gemütliches Fest mit den Liebsten feiert, etwas abseits von all der Hektik, voller Liebe und ein paar Lachern.

    Frohe Weihnachten!

    Mit der Karte nehmen wir wiedermal an Challenges teil. Dieses mal ist es:

    CASology

    sowie

    AAA Cards

  • Stampin' Up

    LED Karte – GDP168

    LED-Karte

    Wir bringen heute mit unserer Weihnachtspost etwas Licht in’s Dunkle. Vorgenommen haben wir uns eine LED-Karte. 

    Die Inspiration und vor allem Anleitung dafür haben wir von Koboldwerkelei bekommen. Schaut hier unbedingt mal vorbei. Die Technik ist wahnsinnig gut erklärt. Vielen vielen Dank, Ilona! Hat super funktioniert.

    Das Ganze funktioniert mit einem kleinen Schaltkreis sowie einer Batterie hinter der schönen Gestaltung. Das T funktioniert als An-/Aus-Knopf und als Wortwitz. Ein Winterlich(T) eben.

    Die Batterie und LED werden mit Silberleitlack verbunden. Bei uns sah der Schaffensprozess so aus:

    Das Set “Making every day bright” sowie die Thinlits “Schneeflockengestöber” haben die für die Karte passende Gestaltung ergeben. 

    Mit dieser Karte nehmen wir wieder am Global Design Project teil. Klickt dafür gern hier: #gdp168

    Die Aufgabe war: CASE the Designer. Das heißt, das vorgegebene Design zunächst zu kopieren und dann selektiv anzupassen. Wir sind stolz auf die entstandene Karte. 

    Wir nehmen außerdem an folgenden Challenges teil:

    CAS on Sunday

    Casology

    Stempelküche

    CAS-ual Fridays

    Happy Little Stampers

    Festive Friday

    Was sagt ihr? Lasst uns Kommentare da. Wir hoffen, dass ihr einen schönen dritten Advent hattet!

  • Stampin' Up

    Katerfreundliche Deko

    katerfreundliche Deko

    Alle, die uns schon einmal im Haus voller Ideen besucht haben, kennen ja unseren Kater Freddy. Er ist nicht gerade ein scheues Tier, sondern ein großer Fan der wöchentlichen Bastelrunden mit immer wieder neuen Gesichtern (und vor allem Füßen). Freddy ist ein neugieriger Zeitgenosse und testet gern Bastelmaterial und Papier. Hier sitzt er auf meinen Tapetenbüchern und hilft mir bei der Auswahl.

    Aber er probiert leider auch Pflanzen und alles Grünzeug im Haus gern mal aus. Man sagt zwar Katzen gehen instinktiv nicht an Pflanzen, die giftig für sie sind, aber unser Katertier hat scheinbar das Handbuch nicht gelesen und knabbert probehalber alles an.

    Daher verzichten wir auch bei der Adventsdeko meist lieber auf grüne Zweige. 
    Auf dem Weihnachtsmarkt im Hermsdorfer Schloss hatten wir bei einem Holzkünstler einen großen Ast gekauft. Er ist aus Birnbaumholz und es können vier Teelichter für die Adventssonntage gesetzt werden. 

    Bei der Dekoration für den schönen samtweich geschliffenen Birnbaum-Ast sind wir – nicht ungewöhnlich für das Haus voller Ideen – wieder bei Papier gelandet. Etliche Fröbelsterne in creme, gold und kraft sowie ein paar Zapfen und Kugeln wurden auf das Holz gesetzt.

    Die craftfarbenen hatten wir noch mit der goldenen Glanzfarbe besprüht und zum funkeln gebracht. 

    Aber das Beste: das ganze können wir nach dem Fest auch flink wieder abdekorieren, denn für die federleichten Accessoires brauchten wir nur ein paar Klebepunkte von Stampin‘ Up! So ist übers Jahr oder auch zum nächsten Weihnachtsfest eine ganz andere Dekoration möglich und das schöne Holzstück bleibt unbeschädigt. 

    Und das Katertier lässt die Pfoten vom Birnbaum – wir haben das besprochen 😉