Anleitungen

In 8 Schritten zur Kuppelbox

Beim Aufräumen des Bastelkellers im Hausvollerideen sind uns alte Workshop Anleitungen in die Hände gefallen und dabei haben wir einige fast vergessene Verpackungen entdeckt. Eine davon: die sogenannte Kuppelbox. Aus zwei Streifen Papier gemacht ist sie auch ein tolles Projekt zur Resteverwertung. Wenn man das Prinzip einmal verstanden hat, lässt sie sich je nach Streifenbreite und -länge in etlichen Größen basteln. Ein tolles kleines Goodie und, sobald wieder größere Feierlichkeiten erlaubt sind, auch ein nettes Mitgebsel für Gäste. In die kleinste hier passt ein „Küsschen“. Wer sie noch nicht kennt, googelt mal Kuppelbox. Wir haben unsere erste damals bei Annika Flebbe @flebbeart entdeckt.

Videoanleitung & Maße

Und weil es uns so viel Spaß gemacht hat, diese Verpackung zu basteln, haben wir wieder eine Kurzanleitung gedreht. Die Maße findet ihr unter dem Video.

  1. Schneide dir einen 24 x 6 cm Streifen sowie einen 24 x 8 cm Streifen Papier zurecht.
  2. Falze den schmaleren Streifen (im Video in weiß) an der langen Seite links und rechts bei 9 cm.
  3. Falze den breiteren Streifen ebenfalls an der langen Seite links und rechts bei 9 cm sowie an der kurzen Seite links und rechts bei 1 cm.
  4. Ziehe alle Falze nach und schneide dann von dem breiteren Papierstreifen den mittleren Teil der entstandenen Klebelaschen weg (siehe Video).
  5. Ziehe bei beiden Papierstreifen jeweils an den kurzen Seite mittig (bei 3 cm) einen etwa 3 cm langen Falz.
  6. Ziehe diagonale Falzlinien vom Ende dieses mittleren Falzes zu den Ecken des jeweiligen Papierstreifens, sodass an allen kurzen Seiten Dreiecke entstehen.
  7. Falze diese Dreiecke nach innen.
  8. Klebe deine Papierstreifen zusammen, loche sie am oberen Rand und verziere sie wie gewünscht. Fertig 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.