Stampin' Up

Adventskalender-Raupenbox

Ein Adventskalender der mitten im Sommer entstand:

Im Juni bekam ich, Petra, von der lieben Kerstin (Papier(ent)faltung) eine sogenannte Raupenkarte oder Raupenbox geschenkt.
Wir waren ganz verliebt in das Teil und nach einigem Hin- und Herwenden kam uns der Gedanke, diese Box mit ihren vielen Klappen als Adventskalender zu gestalten.  Da stört den eingefleischten Papierbastler auch kein heißer Sommertag auf der Terrasse 😉

Zunächst wurde die Box nachgebastelt. Eine tolle Anleitung auf deutsch findet ihr zum Beispiel hier: Janas Bastelwelt.

Unsere Raupenbox als Adventskalender

Dann haben wir sie schließlich vergrößert. Die geschlossene Verpackung misst 10,5 cm (Breite) x 20 cm (Länge) x 10 cm (Höhe). Der geöffnete Kalender ist 30 cm x 60 cm groß. 
Die Klappen wurden so mit kleinen „Taschen“ versehen, dass genau 24 Einschübe für Adventsüberraschungen entstanden.
Dabei müssen einige Klappen freibleiben, denn es sind zu viele für den Advents-Countdown. Die äußeren Seiten sind deshalb ohne Taschen und das ist beim Zusammenfalten der Box auch gut, so behindert nichts das Zu- und Aufklappen.

Außerdem ist der Adventskalender von außen nicht gleich als solcher zu erkennen.

Für die Taschen wurden Papierquadrate aufgeklebt und diese können nun mit 24 Wünschen, Aufgaben, Versen, Rezepten oder Kapiteln einer Geschichte gefüllt werden.

In der Mitte ist Platz für einen lieben Gruß oder Weihnachtswunsch, aber auch für eine Box mit Süßigkeiten, denn beim Zusammenklappen der Box bleibt dort ein Hohlraum.

Auf diese Weise kann auch täglich beim Lesen genascht werden!

Hier noch einige Detailfotos der gestalteten Taschen:

Was meint ihr? Hättet ihr Lust, den Kalender nachzubasteln und Lust auf eine zweite Adventskalender-Anleitung oder einen zweiten Adventskalender-Workshop to go in unserem Shop? Dann meldet das gern per Mail bei uns: info@hausvollerideen.de

Du hast Lust unsere Workshops von zu Hause aus zu basteln? Dann schau dir hier unser aktuelles Adventskalender Bastelpaket für zu Hause an (klick auf das Bild):

4 Kommentare

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.