Stampin' Up

Anleitung für Karte mit Papier-Girlande

Wir melden uns aus unserem Kurzurlaub zurück 😍 Das neue Jahr hat längst begonnen und wir haben die ersten Wochen fleißig an einem unserer Herzensprojekte für den Blog gearbeitet. Welches das ist, wird aber ein andermal verraten 🤫 um das alte Jahr ordentlich abzuschließen möchten auch wir noch einige Lieblingsprojekte von uns aus dem Jahr 2020 zeigen – was für ein aufregendes Jahr 🎉

Karte mit Papier-Girlande

Heute zeigen wir euch eine Karte, die eine kleine Überraschung für den Beschenkten bereit hält. Als Neujahrsgruß gedacht, lässt sie sich jedoch vielfältig zu anderen Anlässen einsetzen und basteln.

Zieht der Beschenkte nämlich an der Schlaufe, die aus dem Mini-Umschlag hervorlugt, kommt eine kleine Papier-Girlande mit Glücksbringern zum Vorschein. Gerade zum Geburtstag können so nicht nur Glücksbringer sondern auch die liebsten Wünsche untergebracht werden. Die Beschenkten waren so glücklich über diese Karten, dass wir dazu eine kleine Anleitung gedreht haben.

Anleitung und Maße

Der Layer ist 8 x 12,5 cm groß und aus einem Tapetenrest geschnitten. Hier können wir euch empfehlen, Maler nach alten Tapetenbüchern zu fragen. Diese geben sie gern her und werden sonst häufig nämlich entsorgt. Dabei enthalten sie sooo toll strukturierte Papiere für den Bastler 😉

Die Karte ist 10,5 x 14,5 cm groß.
Die Kreise der Papier-Girlande haben wir mit einem kleinen Kreis (1 inch Durchmesser) als Handstanze ausgestanzt.
Das kleine Fähnchen/Etikett ist 7mm x 7cm.

Alle Stempel sind von Annes Stempel-Design und aus dem Set “Silvester”.
Der kleine Umschlag ist ein Framelit aus dem veralteten Set “Love Notes”. Aktuell ist derselbe Umschlag aber auch beim Stempel- und Stanzset “Schneckenpost” von Stampin’ Up erhältlich. Dieses könnt ihr im aktuellen Mini-Katalog bei uns bestellen und derzeit mit der Sale-A-Bration sogar tolle Prämien abstauben. Schaut mal hier: Klick hier.

Weitere Gestaltungsideen

Die Karte ist gleich in mehreren Gestaltungen gebastelt worden. Zum einen eine etwas frühlingshafte Variante:

Aber auch eine rote Variante ist entstanden:

Welche gefällt euch am besten?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.