Stampin' Up

Herzensprojekt: Ein Blick hinter die Kulissen

Heute gibt es mal einen ganz persönlichen Blogpost und Einblick hinter die Kulissen.
Macht euch einen Kaffee, setzt euch, kann dauern 😉

Angefangen haben wir…

…mit dem Blog nun seit fast einem Jahr und inzwischen hat der Blog und dieses Hobby einen ziemlich hohen Stellenwert bei uns erlangt. Am Anfang haben wir noch gelacht und gezweifelt: Funktioniert das überhaupt? Das findet doch eh keiner schön hier. Ach komm, wir lassen’s lieber…

Raus in das große WWW? Sehen und gesehen werden? Neeeeee, is mir irgendwie unheimlich. Man gibt ja doch ein bisschen von sich preis, eigene Vorlieben, was man gern macht. Was, wenn’s die Kollegen sehen? Soziale Plattformen, Instagram haben wir beide vorher nie benutzt und was soll das eigentlich immer mit den ganzen Hashtags?

Doch vielleicht kennt ihr das: Manchmal lässt es einen nicht richtig los. Irgendwie wollten wir’s beide wissen. Steckt mehr in uns? Könnte das vielleicht doch jemand mögen? Was wäre wenn…?  Man hat ja Ideen, Ziele, Träume. Und dann einfach mal machen! Ab ins kalte Wasser und los. Hast du etwas zu verlieren? Wäre es ein Verlust für dich, es auszutesten? Nein? 

Na, dann probier’s.

Der Blog ist unser Herzensprojekt. Wie es angefangen hat, was hier im letzten Jahr los war, erfahrt ihr im Beitrag.

Im letzten Jahr…

…haben wir viel Herzblut in unser Hobby gesteckt, in das Design der Webseite, das Schreiben und Bearbeiten der Beiträge, haben Pläne geschmiedet, Ideen zu jeder Tageszeit (und damit meine ich wirklich jede!) in ein Notizheft gekritzelt, gemalt, umgesetzt, verworfen oder veröffentlicht. Wir haben versucht, mit dem ausgeklügelten System von Instagram iiiirgendwie warm zu werden, Pinterest Business ausprobiert, mit unseren Fotokameras beschäftigt, Bearbeitungsprogramme und Fotohintergründe getestet und und und….
Letzteres ist übrigens nicht immer ganz einfach, da wir getrennte Eigenheime haben und somit (ob ihr’s glaubt oder nicht) immer alles doppelt haben. Jeder braucht den gleichen Fotohintergrund, ähnliche Lichtquellen, eine Kamera usw. 

Das Fotoshooting bei mir
Das Fotoshooting bei Mama

Doch zwischendurch haben wir wirklich viel gelacht. Wir telefonieren fast täglich miteinander und stimmen uns ab, schicken uns Fotos hin und her…
“Wie findest du’s?”
„Mach mal noch ein paar Farbsprenkler“
“Joa also mir gefällt’s“
Dabei darf man nicht vergessen, dass wir beide nebenher noch einer „normalen“ Vollzeitbeschäftigung nachgehen.

Nicht nur für uns…

…persönlich, auch alle Verwandten, Freunde, sogar einige Bekannte wissen, dass wir diese Leidenschaft nun ernsthafter verfolgen. Die engsten Vertrauten sind natürlich immer involviert: „Kannst du heute mal kochen, ich muss mal fix noch was fertig falzen?“ oder „Schatz, ich bin am Samstag bei Mama und plane die nächsten Wochen, kannst du mal…?“

Jetzt denkt sich der ein oder andere vielleicht: “Puh wie anstrengend.” Und ja, das ist es auch manchmal. Es ist mit viel Schweiß, viiiiiiiiiiel Ausdauer, Geduld und manchmal Rückschlägen verbunden. Du arbeitest sehr lange an einem Projekt, überlegst, bastelst, schreibst den Text, machst die Fotos, bearbeitest sie und dann floppt es. Manchmal reagiert auch einfach keiner und du weißt nicht: war das jetzt Top oder Flopp? Das kann sehr nervenaufreibend sein. 

Doch das alles steht in keinem Vergleich dazu, wie glücklich es uns auch macht. Es ist ein Herzensprojekt. Es bringt uns dadurch noch enger zusammen, jeder kann sich für sich austoben und weiterentwickeln, man wird kreativer mit der Zeit, lacht viel miteinander, wird organisierter, selbstbewusster.

Der Blog ist unser Herzensprojekt. Wie es angefangen hat, was hier im letzten Jahr los war, erfahrt ihr im Beitrag.

Es gab auch viele erste Male…

Der erste positive Kommentar, das erste mal hundert Likes, die erste verkaufte Anleitung (liebe Grüße an die super nette Österreicherin, die uns damals sogar ein selbst gestaltetes Lesezeichen als Dank zurück geschickt hat), der erste Workshop to go (tausend Dank Elvira), das erste Designteam, der erste gemeinsame Marktstand, die erste Urheberrechtsverletzung…und direkt die zweite, die dann doch keine war…das erste Mal, dass die Webseite offline war und es keine Back Up’s gab und vieles mehr.

Falls ihr denkt…

…dass wir hier ruhig auf unseren Stühlen sitzen und alles ganz entspannt managen, dann habt ihr euch aber gewaltig verfalzt :DD all dies geht uns auch sehr nah. Bei all den schönen Momenten sind wir vor Freude immer ganz aus dem Häuschen. Einen riiiiiesen Dank daher an alle, die bisher den Adventskalender, Anleitungen oder den Workshop to go gekauft haben. Ein bisschen gequiekt vor Freude habe ich ja schon. 

Ebenso ein dickes Dankeschön an diejenigen, die hier immer so fleißig kommentieren und auf sozialen Plattformen liken oder teilen. Ihr unterstützt uns damit gewaltig!
Glaubt mir: jeder eurer Kommentare, jeder Like, jedes Teilen, jeder Kauf, jede E-Mail bedeutet für uns sehr viel. Es ist für uns eine Art Belohnung für den Aufwand und bedeutet für uns immer wieder die blanke Freude. Es zeigt uns, dass es richtig ist, den eigenen Herzensprojekten nachzugehen, nicht aufzugeben, dran zu bleiben und das ein oder andere Mal einfach ins kalte Wasser zu springen. Es lohnt sich.

Keine Frage, das Basteln nebenher ist natürlich ohnehin ein wunderbarer Ausgleich zum Alltag 😉 Es sei jedem ans Herz gelegt, dies mal auszuprobieren, aber Achtung: Suchtgefahr.

Der Blog ist unser Herzensprojekt. Wie es angefangen hat, was hier im letzten Jahr los war, erfahrt ihr im Beitrag.

Für alle, die wirklich bis zum Schluss gelesen haben: Respekt! Ihr seid die Besten!

9 Kommentare

  • Anne-Katrin Stallmann/aks-stempelwerk

    Liebe Julia, liebe Petra,

    mit Freude habe ich Euren Beitrag gelesen und musste an einigen Stellen sehr schmunzeln. Ja, vieles kommt mir doch bekannt vor. 😉
    Ein gelungener Post; interessant und amüsant zugleich geschrieben.
    Ich freue mich, Euch, dank unseres Designteams “PapierverSUchung” kennengelernt zu haben, vielleicht ja auch demnächst persönlich!

    Liebe Grüße und weiter so!
    Anne-Katrin

    • Julia

      Juhu, liebe Anne-Katrin,
      wir freuen uns auch riesig, dich über das Team kennengelernt zu haben 🙂 Es freut mich, dass du manchmal etwas schmunzeln musstest 😀 So war der Beitrag unter anderem gedacht 🙂
      Dein Kommentar bedeutet uns viel!
      Tausend Dank 🙂
      LG Jule

      • Nicht-Bastel-Freundin

        Hallo ihr zwei lieben ♥
        Ich habe euren Beitrag bis zum Ende 😁gelesen und weiß wie wichtig das Projekt für euch ist. 😘 Ihr seid ein super Team! Also nie wieder ans Aufhören denken.
        Ich schaue mir gern eure Beiträge an – wenn ich auch die Nicht-Bastel-Freundin bin. Macht weiter so 🥰 ganz liebe Grüße

        • Petra

          Ach, du Gute! Wie lieb von dir. Du bist ja eine der fleißigsten Kommentierer und verfolgst meine Bastelschritte im Netz wirklich von der allerersten Stunde an! Danke dafür – schön, dass du da bist, liebe Birgit!
          Deine Nicht-laufende-Freundin 😉
          Petra

  • Mallory Walters

    I LOVE your creations and your blog. I am going to have to comment more. I come to your blog for ideas and am never disappointed. Thank you for all of your hard work for us to enjoy.

    • Julia

      Wow, thank you so much. Your feedback means a lot and we love to hear you’re enjoying this. Didn’t knew, there’s an english speaker within our followers 😀 honors us so much! Thank you!

  • Kerstin M.

    Vor einigen Jahren stieß ich auf Stampin up!, war begeistert von den Produkten und suchte nach einer Demonstratorin, bei der ich die Produkte kaufen und auch mal einen Workshop besuchten konnte. Da fand ich dich, liebe Petra. Und auch ganz in meine Nähe, klasse! Du warst mir sofort sympathisch.
    Seit einiger Zeit versuche ich mich nun selbst als Demo (also dein Bastelkind ;)) auf diesem manchmal etwas holprigen, aber durchaus spannenden Weg. Ich bin dir so dankbar für all die kreativen Ideen, die Tipps und vieles mehr!

    Liebe Jule! Du und deine Mama – ihr seid ein wunderbares Team! Vom ersten Post an verfolge ich euren Blog, bin jedes mal begeistert von euren ansprechenden und geschmackvoll gestalteten Projekten.

    Die Verbindung zu euch beiden möchte ich nicht mehr missen. Schon vor SU war ich ein wenig Papier-Bastel-infiziert, aber mit euch erst recht 😉

    Was wäre die kreative Welt ohne euch?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.